Eine 70-jährige Erfolgsgeschichte

Die Regazzi-Gruppe feiert ihren 70. Geburtstag! Von Beginn an lauteten unsere Schlüsselkonzepte: Qualität, Innovationskraft, Ortsbildschutz und regionale Verankerung sowie Leidenschaft, mit der wir jeden Tag unserer Arbeit nachgehen.

ENTSTEHUNG
1946 ging ein dunkles Kapitel der Weltgeschichte zu Ende. Einige Unternehmer, darunter auch Roberto Regazzi, blickten da voller Hoffnung in die Zukunft – trotz rudimentärer Mittel, bescheidenem Kapital und grossen Anstrengungen. Der Wiederaufbau ging los. Man suchte nach neuen Ideen. Dann kamen die 1960er Jahre und mit ihnen die zündende Idee, dank der aus dem kleinen Werk eine Industrie wurde. Die Rollläden wurden geboren – und gehörten zu den grössten Erfolgen des Unternehmens unter der Leitung von Efrem Regazzi. In den nächsten 30 Jahren entwickelte sich die Gesellschaft weiter und festigte ihre Position in der Schweiz.

HEUTE
Heute, zu Beginn des 21. Jahrhunderts, wird das Unternehmen von der dritten Regazzi-Generation geleitet, die vor Ideen für die Zukunft nur so strotzt. Fabio Regazzi, der seit 2000 die Zügel in der Hand hält, erzählt: «Das waren fünfzehn sehr intensive und aufreibende Jahre, in denen sich unsere Welt verändert hat.» Der Unternehmer und derzeitige Präsident des Tessiner Unternehmerverbands Associazione industrie ticinesi (AITI) fährt fort: «Wir haben in einer Zeit, in der die lokalen Produktionsbetriebe den nationalen und internationalen Giganten gegenüberstehen, eine strategische Sanierung unseres Unternehmens in Form einer tiefgreifenden Neuorganisation durchgeführt, die Marktpräsenz unserer Marken verstärkt und wettbewerbsfähige Erfindungen hervorgebracht. Wir freuen uns, dass Architekten, kleine Bauunternehmen und private Firmen weiter auf unsere Produkte setzen, die sie aufgrund ihrer Qualität, unserer landesweiten Präsenz und unserem effizienten Wartungsservice auswählen.»

In dieser Wiederbelebungsphase des Unternehmens haben wir uns für eine noch stärkere Konzentration auf die seit jeher bei uns bestehende Lehrlingsausbildung entschieden. «Im Laufe unserer Geschichte haben wir 126 Lehrlinge aufgenommen», erklärt Fabio Regazzi. «Derzeit sind bei uns 15 Personen in der Ausbildung. Ich bin der Meinung, dass man sich als verantwortliches Unternehmen auch um die Ausbildung der Personen kümmern muss, die in unserem Land leben. Zudem bin ich sehr stolz, dass einige unserer ehemaligen Lehrlinge im Unternehmen geblieben sind, wo sie nun verantwortliche Positionen innehaben.»